Fragen & Antworten

Diese Seite ist noch im Aufbau. Schreib uns deine Frage an seminare@anukan.de – wir beantworten Sie garantiert! Vielleicht ist sie ja von allgemeinem Interesse, dann füllt sich diese Seite schnell. Danke für deine Mithilfe!

Für die drei großen Ausbildungen (AnuKan-Berater Ausbildung, AnuKan-Massage Jahresausbildung, Sommer-Intensiv-Woche Ganzheitliche Massage) gibt es Zertifikate, weil wir hier jeweils eine Prüfung durchführen und mit dem Zertifikat deine Kompetenz bescheinigen. Die genauen Konditionen für den Erhalt des Zertifikates findest du in der Ausbildungsbeschreibung. Wir gehen davon aus, dass AnuKan-Zertifikate von Wert sind, weil wir sie nicht leichtfertig ausgeben und auch generell nur bei Ausbildungen. Für alle anderen Seminare oder Kurse kannst du eine Teilnahmebescheinigung bekommen.

Oh... jede Menge! Dieser Unterschied hat uns selbst anfangs in seiner Vehemenz überrascht, und deshalb lieben wir unsere Ausbildungen! Die Teilnehmenden kennen sich, und die Vertrautheit steigt mit jedem Wochenende. Zwischen den Ausbildungsblöcken bleiben sie in engem Kontakt und schaffen damit ein Feld, was wirklich transformierend wirkt. Wir sind quasi ein soziales Experimentierfeld, was es in sich hat. Unser Macken oder "blinden Flecken" haben wir ja im sozialen Kontext erworben. Wenn soziale Konditionierungen einen so starken Einfluss hatten auf das, was wir geworden sind, können sie auch eine starke Kraft sein für ein „neues Ich“.

Dieses Gefühl kennen die meisten von uns nur allzu gut - wir haben alle mal "klein" angefangen! Die Themen "Erfolg" oder "Reichtum" spielen auch in unseren Ausbildungen eine Rolle, die immer einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Wir schauen uns alle Lebensbereiche an - deshalb heißt z.B. unsere AnuKan-Massage-Ausbildung "integral". Unser Anspruch ist, dass sich die Inhalte der Ausbildungen auf alle Lebensbereiche auswirken und einhergehen mit einer Verbesserung deiner Lebensqualität. Wir sind überzeugt, dass dein System eine Lösung kennt für das Thema, sich "arm" zu fühlen. Und um auch ganz praktisch zu antworten: Sprich uns an, wir finden eine Lösung. Du kannst die Ausbildung z.B. in geringen Raten zahlen oder Förderungen in Anspruch nehmen.

Wie solltest du auch? Wie bei jeder Reise weißt du erst hinterher, was du alles entdeckt und erlebt hast. Auf ein wenig Ungewissheit darfst du dich also einrichten - wie bei jedem Abenteuer! Trotzdem ist der Wunsch sehr verständlich, einigermaßen genau wissen zu wollen, ob du die richtige Entscheidung triffst. Wir geben dir Möglichkeiten an die Hand, deine Entscheidung zu erleichtern. Zum einen kannst du ein Gespräch führen, per Telefon oder persönlich, mit einem der Ausbildungsleiter oder mit unserem Orga-Team im Seminarzentrum, wir haben alle z.B. die AnuKan-Massage Jahresausbildung durchlaufen und können dir genau darüber berichten. Zum anderen gibt es Infoabende, Interviews mit den Seminarleitern und ausführliche Beschreibungen. Auch die Feedbacks bisheriger TeilnehmerInnen können dich inspirieren. Nicht zuletzt kannst du nach dem 1. Block der beiden AnuKan-Ausbildungen noch zurücktreten. Noch ein Tipp zur Entscheidungsfindung: Zieh deinen Körper zu Rate. Ein Waldspaziergang, eine Meditation, Stille... ein Tauchgang zu deinem "inneren Wissen", die Verbindung zu deiner Intuition...

Wenn du körperliche Intimität meinst, die gibt es nur bei der AnuKan-Massage-Ausbildung: hier lernen wir auch die Intimmassage. Das sollte im Vorfeld in einer Partnerschaft besprochen werden. Wer unsere Arbeit noch nicht kennt, kann sich kaum vorstellen, wie "rein" so ein Austausch ist. Wir haben mit sinnlichen Massagen wirklich etwas Neues in die Welt gebracht: liebevolle Berührungen, jedoch ohne Verstrickungen aus dem Ego heraus. Deshalb sind unsere sinnliche Massagen auch so wirkungsvoll, so heilend. Die/der EmpfängerIn kann sich erforschen, genau in sich hineinspüren, langsam all das entdecken, was im Verlaufe der letzten Jahrhunderte verlorenging. Wir vermitteln, wie man in solch eine Begegnung hinein- und wieder herausgeht, ohne dass Anhaftungen zurückbleiben. Der Ablauf gleicht einer rituellen Zeremonie. Die "Gefahr" für eine Partnerschaft liegt unserer Erfahrung nach nicht im Erlernen von Intimmassagen. Es kann passieren, dass du dich veränderst; ehrlicher wirst, kompromißloser und dass deine innere Stärke zunimmt. Unserer Erfahrung nach ist das aber eher eine Bereicherung für eine Partnerschaft.

In den beiden AnuKan-Ausbildungen arbeiten wir zwischen den einzelnen Blöcken in Buddygruppen weiter. Das ist ein mächtiges Instrument, um die Ausbildungen nachhaltig und wirkungsvoll zu machen. Wir geben verschiedene Anregungen, diese Gruppen zu nutzen. Buddygruppen unterstützen einander über den gesamten Zeitraum der Ausbildung hinweg, auch bei privaten Themen. Du hast Menschen an deiner Seite, die wissen wie dir zumute ist. Ihr könnt Gespräche oder Massagen üben. Sehr hilfreich sind diese Gruppen, wenn du die Absicht hast, alte Muster zu verlassen. Um neue Wege zu gehen, braucht es Fokus und Bewusstheit - und am besten konkrete (Selbst-)Verpflichtungen.